Hunde / HundhVO

örtliche Begrenzung einer Hundehalter-Erlaubnis


örtliche Begrenzung einer Hundehalter-Erlaubnis

Die Erlaubnis einer Ordnungsbehörde, für das Halten eines Hundes der Erlaubnispflicht vorraussetzt, ist auf den Verwaltungsraum der Ordnungsbehörde begrenzt. Bei einem Wegzug muss eine neue Erlaubnis, der dann zuständigen Ordnungsbehörde eingeholt werden. Diese kann auch von der Ordnungsbehörde verweigert werden, auch wenn eine vorherige Ordnungsbehörde, der Haltung des Hundes mit Erlaubnispflicht zustimmte. Die Erlaubnis der Wegzugsbehörde war nach Auffassung der Kammer mit Wegzug des Antragstellers gegenstandslos. (VGH München, 12.01.2016, Az. 10 CS 15.2239)