Großbritannien geht gegen schwache Kennwörter vor

Veröffentlicht von maikom am

Dieser Artikel wurde bereits 127x gelesen...

In Großbritannien tritt das Gesetz „Product Security and Telecommunications Infrastructure Act“ (PSTI-Gesetz) in Kraft. Dieses Gesetz geht unter anderem gegen schwache Kennwörter in internetfähigen Geräten bzw. Smart-Home-Technik vor. So soll ein langfristiger Schutz vor Cyberangriffen entstehen.

Laut diesem Gesetz müssen Hersteller garantieren, dass ihre intelligenten Geräte grundlegende Sicherheitsstandards erfüllen. Somit dürfen solche Geräte auch keine leicht zu erratenden Standardpasswörter und auch keine gleichlautenden Default-Passwörter mehr verwenden.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert