NEWS

Das Aus für die CeBIT

Sie war eine der ersten und eine der größten Computermessen in Deutschland überhaupt und viele Jahre auch eine wichtige Messe für den kommunalen Sektor. Nach mehr als 30 Jahren kommt nun das Aus für die CeBIT. Nach dem Versuch sich im letzten Jahr neu aufzustellen, konnte man nur 120.000 Besucher in Hannover begrüßen und auch immer weniger Aussteller, die sich auf der Messe einbuchten, so war bereits in diesem Jahr Branchenprimus Microsoft nicht mehr mit dabei. Mit der CeBIT verliert auch der Public Sektor eine sehr größten Präsentationsplattformen nach dem bereits andere kommunale Messen eingestellt wurden.

UTM-Umstellung in Bayern

Die Bayerische Vermessungsverwaltung stellt zum Jahresende das Liegenschaftskataster um. Ab Januar 2019 sind ALKIS-Daten nur noch in UTM verfügbar. Bestandsdaten müssen zum Stichtag auf das neue Koordinatensystem umgerechnet werden.

AKDB sucht Netzwerkadminstrator für Standort München

Die AKDB ist ein kommunaler IT Dienstleister im Bundesland Bayern. Die AKDB bietet Soft­ware­lösungen, Services und Beratung für kommunale Verwal­tungenen. Die AKDB sucht für die Hauptverwaltung in München zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Netzwerkadministrator (m/w) und/oder TK-Administrator (m/w) im Ange­stellten- oder Beamten­ver­hältnis auf Basis einer 40-Stunden-Woche. (mehr …)

HSH veröffentlicht GESO-Update V4.17

HSH hat für sein Gewerbeverfahren GESO das Update Version 4.17 bereitgestellt. Die Update enthält weitere Anpassungen zur Erstbefüllung des Bewacherregisters ab dem 06.11.2018 und weitere Änderungen zu §5 ProstSchG.

Das Update steht im Kundenportal auf der HSH Webseite zum Download zur Verfügung. Das Einspielen des Update benötigt ca. 15 Minuten Zeit.

PC-WAHL wechselt in Brandenburg in den Hosting-Modus

Das in Brandenburg zentrale Programm für Wahlen PC WAHL wird für die kommenden Wahlen im Jahr 2019 als gehostetes Verfahren angeboten. Der Betrieb erfolgt über das Brandenburgische Landesverwaltungsnetz (LVN) durch den zentralen Brandenburgischen IT-Dienstleister (ZIT-BB). Begründet wird die Umstellung mit höheren Sicherheitsanforderungen. Der Zugriff auf PC Wahl basiert dann auf einer Citrix-Infrastruktur. Das Rollout auf das gehostete PC Wahl soll für alle Brandenburger Kommunen noch in 2018 erfolgen.

Änderungen zum 1. November im Standesamt

Ab dem 1. November können Personen mit mehreren Vornamen deren Reihenfolge im Standesamt ändern lassen, sofern diese nicht durch einen Bindestrich in der Reihenfolge festgelegt sind. Nicht änderbar sind die Schreibweise von Vornamen bzw. das Hinzufügen von weiteren Vornamen oder das Entfernen von ungeliebten Vornamens-Bestandteilen.

Ab dem 1. November kann nun auch die gleichgeschlechtliche Ehe auch in den Eheregistern richtig erfasst werden. Bislang gab es dort nur die Einträge “Ehemann” und “Ehefrau” und bei gleichgeschlechtlichen Ehen wurde jeweils einer der beiden an falscher Stelle einsortiert. Zukünftig werden beide Partner “Ehegatten” erfasst.