Allgemein

Sächsischer Infotag „Digitales Strassenbestandsverzeichnis“

Die Firma Archikart veranstaltet am 10. Juni 2020 einen Sächsischen Infotag zum Thema „Digitales Strassenbestandsverzeichnis“.

Im Auftrag der SAKD wurden in ARCHIKART neue Funktionen erschaffen, welche es ermöglichen auf Basis von Geodaten (aus Befahrungen) automatisiert Straßenbestandsverzeichnisse zu erstellen. Gemeinsam mit der SAKD möchten wir Sie über dieses Projekt informieren. (mehr …)

Bundesregierung verpasst Windows 7-Umstieg

Die deutsche Bundesregierung hat den Umstieg von Windows 7 verpasst. Nach Angaben des Innenministeriums läuft noch auf ca. 33.000 PCs das Betriebssystem Windows 7 statt dem aktuellen Windows 10.

Aus diesem Grund hat die Bundesregierung jetzt den „Extended Security Update Support“ bei Microsoft gebucht – Kostenpunkt sind ca. 800.000 Euro pro Jahr.

Nach Support-Ende Windows 7: Sicherheitslücke im Internet Explorer

Vor knapp einer Woche endete der Support für das Betriebssystem Windows 7 und nun kommt schon die erste Sicherheitslücke nach dem Support-Ende. Die Zero-Day-Schwachstelle im JScript betrifft den Internet Explorer ab Version 9. Besuchen Nutzer damit eine infizierte Seite, die diese Sicherheitslücke ausnutzt, kann der Rechner übernommen werden und auf Daten zugegriffen werden.

Ein Update, welche diese Internet Explorer Lücke schließt, kommt im Februar für alle unterstützten Windows-Versionen, also Windows 10 sowie Windows 8.1, nicht mehr für Windows 7.

Shitrix: Auch Brandenburg (Havel) stellt seinen Zugang zum Citrix Gateway ab

Auch die Stadtverwaltung Brandenburg nimmt nach der Landeshauptstadt Potsdam ihren Citrix-Gateway-Zugang vom Netz, da auch hier der Verdacht besteht, das man von der Citrix-Lücke „Shitrix“ kompromittiert ist. Betroffen sind von der Abschaltung externe Zweigstellen, wie Schulsekretariate, Stadtforst, ARGE/Jobcenter und HomeOffice-Zugänge.

Dies teile Stadtsprecher Jan Penkawa heute mit.

Das IT-Sicherheitsteam beim Zentralen IT-Dienstleister des Landes ist bereits informiert.

Quelle: https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1780261/

Geobasisdatendienst Brandenburg zukünftig kostenfrei

Das Land Brandenburg stellt zukünftig seinen webbasierten digitalen Geodatenbasisdienst „Geobroker“ für alle Bürger kostenfrei zur Verfügung. Zum kostenfreien Angebot zählen dann auch hochauflösende Luftbilder, aktuelle Bodenrichtwerte und Grundstücksmarktberichte.

Betreiber von „Geobroker“ ist das Amt für Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB).

Nach Hamburg, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Sachsen ist Brandenburg das sechste Bundesland mit kostenfreien Geobasisdaten. Die Geobasisdaten seien für alle Zwecke anwendbar – sowohl zum privaten wie auch kommerziellen Gebrauch.

Im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern steht das Geoportal www.geoportal-mv.de die amtlichen Katasterdaten und viele weitere Geodaten kostenfrei zur Verfügung. Allerdings ist die kommerzielle Nutzung dort nicht genehmigt. Bürger könen diese jedoch frei zu privaten Zwecken nutzen.

Stand der Umstellung von PC Wahl zum votemanager

Für das in einigen Bundesländern noch standardisierte Programm „PC Wahl“ wird vom Anbieter vote it der Support zum 31. Dezember 2020 eingestellt. Schon bereits seit längerer Zeit präsentiert der Anbieter mit dem „votemanager“ einen Nachfolger.

In den Bundesländern Bayern, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein ist die Umstellung von PC-Wahl auf das Nachfolgeprodukt votemanager bereits angelaufen,

Nach dem in der Vergangenheit „PC Wahl“ immer mal wieder durch Sicherheitslücken im Fokus der Presse stand, soll der Nachfolger „votemanger“ vor allem mehr Sicherheit bieten. Bei der Entwicklung der Wahl-Software wurden die Anforderungen an sichere Anwendungen vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und von der Non-Profit-Organisation Open Web Application Security Project (OWASP) berücksichtigt. D

Landeshauptstadt Potsdam ist offline nach vermutlicher Cyberattacke

Nach dem Verdacht einer Cyber-Attacke gingen am Mittwoch Nachmittag die Datennetze der Landeshaupstadt Potsdam offline. IT-Experten sind dabei, den mutmaßlichen Angriff zu untersuchen. Unterdessen habe auch die Gemeindeverwaltung Stahnsdorf (Landkreis Potsdam-Mittelmark) präventiv die Verbindung zum Landesverwaltungsnetz (LVN) gekappt, bis die Ursachen für die Potsdamer Cyberattacke geklärt sind.

In den vergangenen Tagen waren der Stadt zufolge in zentralen Netzzugängen zahlreiche Ungereimtheiten festgestellt worden. Darüber sei versucht worden, von extern unautorisiert Daten der Landeshauptstadt abzurufen oder Schadsoftware zu installieren, die aus der kürzlich bekannten Citrix-Sicherheitslücke „Shitrix“ resultieren.

Der Softwarehersteller Citrix hatte bereits im Dezember öffentlich vor dem Problem gewarnt und auch provisorische Lösungsansätze aufgezeigt um das Problem zu beheben.

GKD und krz Lemgo fusionieren

Die kommunalen Dienstleister GKD Paderborn und das krz Lemgo fusionieren und gründen den Zweckverband Ostwestfalen-Lippe-IT. Ihre Dienstleistungen im Rechenzentrumsbetrieb erbringen beide IT-Dienstleister nun seit Jahresbeginn gemeinsam in dem neu gegründeten Unternehmen. Für die über 120 Mitarbeiter der OWL-IT ändert sich nicht viel. Arbeitsort, Arbeitsgeräte und Aufgaben bleiben so gut wie gleich.

Auslöser für den Zusammenschluss seien insbesondere wirtschaftliche und strategische Gründe.

Nachdem bereits im Dezember 2017 der Grundstein mit der Gründung des neuen Zweckverbandes gelegt wurde, geht es nun in den operativen Betrieb. Seit dem 1. Januar 2020 wird dieses von der OWL-IT an den Standorten Lemgo und Paderborn vollumfänglich betrieben.

Südwestfalen-IT (SIT) sucht IT Allrounder

Der IT-Dienstleister Südwestfalen-IT sucht zur Festanstellung einen IT-ALLROUNDER (M/W/D) für den Standort Hemer. Die SIT ist Anfang 2018 aus dem Zusammenschluss der Citkomm und dem KDZ Westfalen-Süd aus Siegen entstanden. Der Verband betreut fünf Kreise und 59 Städte und Gemeinden und ca. 20.000 Arbeitsplätze. Die SIT GmbH ist eine 100%ige Tochter des Zweckverbandes Südwestfalen-IT. Die SIT GmbH bedient ausschließlich den Markt der Kommunen, kommunaler Unternehmen. (mehr …)

Messe DIGITAL X EAST im März in Berlin

Digitalisierung ist das große Kernthema für die Kommunen in den kommenden Jahren. Die DIGITAL X, Europas führende Digitalisierungsinitiative, bietet Unternehmen, Startups, Politik und Verbänden eine Plattform für einen Austausch und Anbietern die Chance, ihre Zukunftsstrategien vorzustellen.

DIGITAL X EAST findet am 12. März 2020 in der ARENA in Berlin statt.

Weitere Details zur DIGITAL X EAST finden Sie auf https://digital-x.eu/berlin.