NEWS

IP Syscon schliesst Rahmenvertrag für pit-Kommunal in Schleswig-Holstein

IP Syscon hat eine Ausschreibung des Kommunit IT-Zweckverbands Schleswig-Holstein für sich entscheiden können und schließt einen Rahmenvertrag mit der Kommunit und deren Verbandsmitgliedern für das Computer Aided Facility Management (CAFM) pit-Kommunal.

Der Rahmenvertrag regelt die CAFM-Einführung von pit-Kommunal bei den einzelnen Verbandsmitgliedern der Kommunit.
Der Rahmenvertrag umfasst dabei die Gebiete Flächen-Management, CAD, Betreiberverantwortung, Bauprojekt-Management und Abrechnungsverwaltung und Schnittstellen zu Finanzbuchhaltung und Dokumenten-Management-Systemen. (mehr …)

Eurowig Kundenfachtag am 03. April in Kassel

Am 3. April lädt die Firma Eurowig nach Kassel ins Tagungshotel La Strada zum Kundenfachtag ein. Die Firma Eurowig ist einer der größeren Anbieter im Bereich Software für kommunale Ordnungswidrigkeiten.

Folgende Themen stehen dort im Mittelpunkt:

  • die neue EurOwiG Mobile Smart iOS Lösung
  • Elektronischer Rechtsverkehr im Bußgeldverfahren
  • eGovernment Lösungen wie Online Anhörung und ePayment
  • Innovationspotenziale in den Bereichen Meldungsmanagement und Gefahrenabwehr

(mehr …)

Support für Windows Server 2008/2008 R2 endet in einem Jahr

In einem Jahr am 14.01.2020 endet der Support für Microsoft Windows Server 2008/2008 R2. Für den Microsoft SQL Server SQL Server 2008/2008 R2 endet der Support bereits am 09.07.2019, also in knapp einem halben Jahr. Microsoft bietet einen teuren kostenpflichtigen weiterführenden Support an, wenn man nicht auf ein aktuelles Serverbetriebssystem umsteigen möchte, ansonsten werden die beiden Produkte ab den End-of-Support-Terminen nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt.

Die aktuellen Versionen sind Microsoft Windows Server 2019 und Microsoft SQL Server 2019.

Südwestfalen-IT (SIT) sucht Berater und Projektleiter im Finanzteam

Die Südwestfalen-IT (SIT) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Berater / Projektleiter / Consultant (m/w/d) zur Verstärkung unseres Finanzteams am Standort Siegen oder Hemer. Die Südwestfalen-IT (SIT) ist eines der großen kommunalen Systemhäuser in NRW. Mit rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreuen sie Lösungen für Geschäftsprozesse in kommunalen Steuerämtern, Einwohnermeldeämtern, Jobcentern, Jugendämtern und statten Schulen. (mehr …)

Essen: Bauantrags-Plattform auf Basis von cit intelliForm

Die cit GmbH, Spezialist für E-Government und formularbasierte Prozesse, setzt im Projekt „Baugenehmigung online” gemeinsam mit dem Essener Systemhaus (ESH) die Digitalisierung des Baugenehmigungsverfahrens für die Stadt Essen um.

Damit sollen die Prozesse und Kommunikation zwischen Bauherren, Anliegern, Planern und Verwaltung beschleunigt und der gesamte Genehmigungsprozess künftig medienbruchfrei und effizienter werden. (mehr …)

Hackerangriff auf Portal im Kreis Schleswig-Flensburg

Im Kreis Schleswig-Flensburg kam es zu einem Hackerangriff auf ein Portal, bei dem ca. 800 Datensätze abgegriffen wurden. Dies teilte der kommunalen Zweckverbandes Kommunit mit. Bei dem Portal handelte es sich um ein Belehrungsportals für Beschäftigten in der Gastronomie- und Lebensmittelbranche, in dem man sich für die jährliche Hygienebelehrung anmelden konnte. Im Datenmaterial waren unter anderem Namen, E-Mail-Adressen, Geburtsdaten und Telefonnummern enthalten. Der Verband hat Strafanzeige erstattet.

technische Probleme legen Standesamt Nürnberg lahm

Wie das Standesamt Nürnberg auf seiner eigenen Webseite mitteilt, ist das Standesamt seit dem Montag, 14. Januar, von einer massiven technischen Störung betroffen und kann derzeit nicht mit dem Personenstandsregister und der Standesamtssoftware Autista arbeiten. Betroffen sind davon Bürger, die zur Beurkundung von Neugeborenen oder Sterbefällen vorsprechen, da keine Urkunden ausgestellt und keine Mitteilungen erzeugt werden können. (mehr …)

Hamburger Abendblatt berichtet über Probleme mit der Personalabrechnung KoPers

Das Hamburger Abendblatt berichtet von massiven Problemen mit der Personalabrechnungssoftware KoPers in den Bundesländern Hamburg und Schleswig-Holstein. Nach Angaben der Zeitung sollen 1.800 Bedienst zum Jahreswechsel falsche Abrechnungen und keine korrekten Bezüge bekommen haben.

KoPers ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bundesländer Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein, welches von P&I entwickelt wird, wobei Bremen bis zum heutigen Zeitpunkt nicht auf KoPers umgestellt hat.

Der Bund der Steuerzahler in Schleswig-Holstein spricht vom „größten IT-Verschwendungsfall“ im Norden, zitiert das Hamburger Abendblatt. (mehr …)