NEWS

neuer WLAN-Standard 802.11ax (Wi-Fi 6)

Wi-Fi 6 ist der offizielle Handelsname für den den neuen WLAN-Standard 802.11ax, dem Nachfolger des aktuellen 802.11ac (Wi-Fi 5).

Mit Wi-Fi 6 steigt das theoretische Maximum der Bandbreite von 3,5 auf 9,6 Gigabit pro Sekunde. Neuer Verschlüsselungsstandard bei Wi-Fi 6 ist WP3, das dann sowohl Wi-Fi-Sender als auch Clients unterstützen müssen.

Erste Geräte werden in Kürze auf dem Markt erwartet.

P&I übernimmt UBM-Drecker

Die P&I AG, Anbieter der Lohnsoftware P&I LOGA, übernimmt das Unternehmen UBM-Drecker. Damit sichert sich P&I laut eigenen Angaben auch die Produktrechte am System PERFIDIA, welches alle relevanten Meldeverfahren zur Sozialversicherung, Zusatzversorgungskassen, SOKA-Bau, Steuerbehörden und statistischen Bundes- und Landesämtern unter einer einheitlichen Schnittstellentechnologie bereitstellt.

Bis Ende 2019 soll PERFIDIA komplett in alle P&I-Produkte integriert werden.

WiFi4EU startet in eine weitere Förderrunde

Das EU-Förderprogramm WiFi4EU fördert öffentliche Hotspots und kostenloses WLAN. Jetzt startet die nächste Bewerbungsrunde für europäische Städte und Gemeinden. Bei der Registrierung geht es um Fördergutscheine von 15.000 Euro. Interessierte Gemeinden können sich auf der Webseite des Projekts WiFi4EU registrieren, sollten sich aber beeilen, da es immer nur wenige Förderplätze je Runde gibt.

Geschäftsführer Oliver Couvigny verlässt INFOMA

Nach dem Ausscheiden von Geschäftsführer Oliver Couvigny wird das Unternehmen seit September 2019 von Daniel Riss und Holger Schmelzeisen geführt. Beide waren bereits in leitenden Funktionen bei Axians Infoma tätig.

Mit dem neuen Führungsduo sollte der Weg von Axians Infoma auf dem kommunalen Sektor weitergeführt werden. Axians Infoma ist ein Teil der Unternehmensgruppe Axians Deutschland, die Teil von Vinci Energies ist.

Übersicht Microsoft Patchday September 2019

Zum Patchday im September 2019 stellte Microsoft erneut einige Updates und Patches bereit. Für Windows 10 Version 1903 erschien ein Patch, welches ein Bug im System schließt unter dem Cortana eine extrem hohe CPU-Last erzeugen konnte.

Microsoft wird über den Patchday auch die Möglichkeit entfernen, das ePub-Format für eBooks aus Microsoft Edge zu öffnen. Insgesamt schließt Microsoft mit dem September-Patchday 80 CVE-Schwachstellen, von diesen stuft Microsoft 17 als kritisch, 62 als wichtig ein. (mehr …)

KDVZ Rhein-Erft-Rur sucht Anwendungsbetreuer für INFOMA

Der Zweckverband Kommunale Daten­ver­arbeitungszentrale (kdvz) Rhein-Erft-Rur ist ein It-Dienstleister für 33 Kommunal­verwaltungen im Raum Köln.Die kdvz beschäftigt in Frechen rund 110 Mitarbeiter/innen und bildet seit Jahren erfolgreich IT-Nachwuchskräfte aus. Für den Fachbereich Finanzen im Geschäftsbereich IT-Anwendungen wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit oder vollzeitnaher Teilzeit, zunächst befristet für zwei Jahre, ein Anwendungsbetreuer [m/w/d] Finanzwesen – Infoma newsystem gesucht. (mehr …)

iOS 13 erscheint am 19. September 2019

Auf der gestrigen Apple-Keynote zu den neuen Apple-Geräten ging es leider unter, aber für viele Bestandskunden ist das Jahresrelease der neuen Betriebssystem-Version ein wichtiger Update-Termin.
iOS 13 erscheint am Donnerstag, 19. September, als kostenloses Update für iPhone, bereits am 30. September ist das Update iOS 13.1 geplant. Am 30. September 2019 erscheint dann ebenfalls die neue Version von iPadOS für das iPad.

iOS 13 wird nicht mehr auf dem iPhone 5s und iPhone 6/6 Plus erscheinen. Alle dahinterliegende Modelle werden von Apple weiter unterstützt und mit dem neusten Betriebssystem versorgt. iPadOS setzt mindestens ein iPad 5, iPad Air 2 oder iPad mini 4 oder ein iPad Pro voraus.

Neustadt am Rübenberge wegen Virenbefall seit 06. September außer Betrieb

Die Stadtverwaltung von Neustadt am Rübenberge (Niedersachen) ist nach einem Virenbefall mit einem Emotet-Trojaners seit dem 06. September 2019 außer Betrieb und handlungsunfähig. Das IT-Team der Stadtverwaltung kämpft mit den Auswirkungen des Virenbefalls, der sich über mehrere Server erstreckte. Nach und nach werden einzelne Server wieder hochgefahren und Software neu installiert.

Der Bürgermeister geht davon aus, dass die Computersysteme am kommenden Montag, 16. September, wieder einsatzbereit sind, was eine Woche Ausfallzeit bedeuten würden. Auch das Landeskriminalamtes Niedersachsen und des N-CERT (Niedersächsisches Computer-Emergency-Response Team) sind dabei herauszufinden, wie es zu dem Virenbefall kommen konnte.

Quelle: https://www.egovernment-computing.de/eine-stadt-geht-offline-a-863498/?cmp=nl-188&uuid=78AC9812-3374-4647-B71A7FDA51C45C9E

Probleme mit Windows 10 Update

Im letzten Patchday wurde mit KB4512941 ein Update ausgeliefert, das auf einigen Rechnern Probleme macht.

Das Update verursacht bei einigen Anwendern eine hohe Prozessorlast, auch Probleme mit der Suche wurden berichtet.

Aktuell bleibt bei auftretenden Problemen nur, das Update manuell zu deinstallieren.

Änderungen an den Personalausweisen

Wie die Bundesdruckerei in einem aktuellen Infoblatt informiert, gibt es zum 1. November 2019 drei Neuerungen in Bezug auf den Personalausweis.

  • Es besteht die Möglichkeit, eine ausländische Anschrift im Personalausweis anzugeben. Diese ausländische Adresse wird auch auch dem Chip gespeichert. Sofern keine ausländische Anschrift vorliegt, kann weiterhin alternativ „Keine Wohnung in Deutschland“ eingetragen und im Chip gespeichert werden.
  • Das vorangestellte „GEB.“ beim Geburtsnamen entfällt. Stattdessen gibt es eine Legende analog zum Reisepass.
  • Der Personalausweis erhält auf der Rückseite eine Versionsnummer. Die Versionsnummer wird in der Form JJMM (Jahr/Monat) in der zweiten Zeile der maschinenlesbaren Zone (MRZ) ab Position/Zeichen 19 dargestellt.

Die Änderungen gelten für alle Personalausweise mit Antragsdatum ab 1. November 2019. Im Zuge der Veränderungen stellt die Bundesdruckerei auf das neue XhD-Schema 1.5 um.