NEWS

Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) zum 6. Mal BSI zertifiziert

Zum sechsten Mal in Folge hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) dem Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) aus Lemgo die Einhaltung der höchsten Sicherheitsstandards nach ISO 27001 zertifiziert.

Erstmals mit eingeschlossen in den Zertifizierungsprozess war auch der Rechenzentrumsbetrieb, der seit 2020 in den gemeinsam von krz und GKD Paderborn gegründeten Zweckverband OWL-IT ausgelagert ist.

Das krz ist das erste kommunale Rechenzentrum, das sich der umfassenden BSI-Zertifizierung unterzogen hat. Seit 2007 ist es im Besitz des ISO 27001-Zertifikats auf der Basis von IT-Grundschutz. Dieses ist für drei Jahre gültig.

Oracle Webinar-Reihe zu MySQL

Oracle veranstaltet im März, April und Mai 3 Live Webinar zum Thema MySQL. Los geht am 26. März mit dem Thema
“MySQL NDB Cluster”, gefolgt am 30. April mit dem Thema “MySQL InnoDB Cluster & MySQL InnoDB Replicaset” und dem letzten Webinar am 21. Mai mit dem Thema “MySQL Enterprise Edition”. Die Webniare gehen ca. 60 Minuten und sind kostenfrei. (mehr …)

Infoma: Virtuelles Anwendertreffen für Kommunale Betriebe 2021

Am 09. Juni 2021 veranstaltet Axians Infoma ein virtuelles Anwendertreffen für Kommunale Betriebe. Schwerpunkt des Anwendertreffens sind Neuerungen in der Version 21.1 und die Umstellung von bisherigen Windows Client hin zu den Modern Clients. In mehr als 10 Vorträgen informieren Experten zu relevanten Themen sowie mobilen App-Lösungen.

Die Preise für die Teilnahme beginnen ab 119 Euro (2 Personen) netto.

Anmeldung unter:
https://www.axians-infoma.de/events/anwendertreffen-kommunale-betriebe/

Deutschland Schlusslicht bei EPSAS Umsetzung

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) an in einer aktuellen Expertise den Stand der Harmonisierung der europäischen Rechnungslegung auf der Basis von EPSAS dargestellt. In der Analyse des aktuellen Standes und der Prognose bis 2025 belegt Deutschland mit einigen anderen Ländern das Schlusslicht.

Laut Prognose von Eurostat für 2025 wird Deutschland von allen überholt werden und mit erheblichem Abstand das Schlusslicht bilden.

Grund ist unter anderem auch das Förderalismusproblem in Deutschland, denn auch 2020 sind einige Kommunen noch nicht mal in der Doppik angekommen und buchen nach wie vor im kameralistischen Buchungsstil.

fehlerhaftes Windows-Update produziert Abstürze beim Drucken – “APC_INDEX_MISMATCH”

Ein Windows-Update vom letzten Patchday sorgt für massenhafte Bluescreens beim Drucken mit der Fehlermeldung “APC_INDEX_MISMATCH”. Trotzdem Microsoft das Update bereits zurückgezogen haben soll, wird es immer noch aktuell auf Rechnern ausgerollt. Es hilft nur das Update manuell zu deinstallieren. Danach funktioniert alles wieder wie gewohnt.

Deinstalliert werden muss:

  • KB5000802 (für Windows 10, Version 20H2 und 2004)
  • KB5000808 (für Windows 10, Version 1909)

Ältere Versionen von Windows 10 (1903 und früher) haben dieses Update nicht bekommen.

Betroffen sind wohl Rechner mit einem installierten KX-Druckertreiber von Kyocera bzw. Triumph-Adler. Abhilfe schafft auch die Umstellung auf den PCL6-Drucker-Treiber.

Bayrischer Landtag schafft gesetzliche Regelung für Hybridsitzungen

Der bayerische Landtag hat den Gesetzesentwurf für den gesetzlichen Rahmen zur Durchführung von Hybridsitzungen zur Änderung des Kommunalrechts beschlossen. Damit dürfen Gemeinderäte zukünftig als Hybdriditzungen tagen. Das Gesetz tritt zum 17. März 2021 in Kraft.

Die rechtlichen Voraussetzungen für Hybridsitzungen in Bayern: Mindestens der Vorsitzende muss physisch im Sitzungsraum anwesend sein. Die Kommunen müssen nun die rechtlichen Möglichkeiten in ihre jeweilige Hauptsatzung übernehmen. (mehr …)

Webinar zu elektronischen Unterschriften

Elektronische Unterschriften sind ein fester Bestandteil der Digitalisierung und von eGovernment. Am 17. März 2021 veranstaltet um 10.00 Uhr die DocuSign Germany GmbH ein Webinar, in dem die Vorteile der elektronischen Unterschrift vorgestellt werden.

Referent ist Jack Surujon, die Teilnahme am Webinar ist nach Anmeldung kostenfrei. (mehr …)

massive Sicherheitslücke in LernApp “Anton” + Stellungnahme der Firma Solocode

Nach einem Bericht des bayrischen Rundfunks (BR) gab es eine massive Sicherheitslücke in der LernApp “Anton”. Über diese Lücke ist es Außenstehenden möglich gewesen Daten, darunter Vor- und Nachname, Klassenzugehörigkeit, Schule, Lernfortschritte oder Loginzeiten, auszulesen oder sich als Lehrkräfte auszugeben. Laut EU-DSGVO liegt das Schutzniveau von Kindern noch einmal höher als bei Erwachsenen.

Ob und in welchem Umfang Daten abgeflossen sind, ist aktuell noch nicht genau bekannt.

Die Schwachstelle wurde von der Berliner Firma Solocode, Entwickler der Anton-App, umgehend behoben. Solocode hatte umgehend die Berliner Datenschutzbehörde über den Vorgang informiert. (mehr …)

Sechs Bundesbehörden von Hackangriff auf Exchange-Server betroffen

Wie das Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mitteilte, sind auch 6 Bundesbehörden von dem Hackangriff auf Microsoft Exchange-Server betroffen. Bei vier davon zu einer möglichen Kompromittierung gekommen sein. Um welche Behörden es sich handelt, wollte das BSI nich mitteilen.

Nach Schätzungen sollen in Deutschland ca. 9000 Unternehmen betroffen sein. Betroffen sind die verwendeten Exchange-Server-Versionen 2013, 2016 und 2019. In den 365-Cloud-Versionen von Microsofts E-Mail-Dienst gab es die Schwachstellen nicht. (mehr …)